First Blog Post Ever !!!

Bloggen oder nicht? Das ist die Frage.

Ich hab mir lange überlegt ob ich Beiträge schreiben soll. Erstmal hatte ich an mich selbst gefühlte 1000 Fragen.

 

Also zum Beispiel:

 

1. Interessiert überhaupt irgendjemand meine Meinung?

Tja, keine Ahnung!?

Ehrlich gesagt finde ich  es immer total witzig Blogs von anderen zu lesen. Manchmal natürlich auch sehr hilfreich denn es eröffnet einem Gedankengänge, auf die man von alleine vielleicht gar nicht gekommen wäre.

Aber, das Beste an einem Blog ist – also das ist jetzt meine Meinung- es zeigt uns, dass ganz viele Menschen ähnliche Fragen, Erlebnisse oder auch Ängste haben. Man ist also in diesem riesen Kosmos nicht alleine. Also wenn meine niedergeschriebenen Gedankengänge da weiterhelfen kann…. Dann JA, ich machs!

Also, wenigsten ab und zu mal.

Meine zwei von drei Mäuse und ich - wieso meine Zunge Blau ist? Cupcake Party!
Meine zwei von drei Mäuse und ich - wieso meine Zunge Blau ist? Cupcake Party!

2. In welcher Sprache sollte ich am besten schreiben?

Englisch ist meine Muttersprache. Durch meinen „day job“ (nicht nur D’n.a.d.A) hab ich viel Kontakt mit Expats und die meisten Menschen die ich kenne sprechen auch Englisch…. Übrigens auch der Grund wieso ich unseren Online Shop in Englisch halte. So ist es mir einfach wohler. Aber irgendwie denke ich, dass ich den Blog Deutsch halten werde… was meint ihr?

  

Das bringt mich zu der nächsten, sagen wir mal, zentralen Frage.

 

3. Über was soll ich denn überhaupt schreiben?

Themen hätte ich als Mama von drei Frechdachsen schon ein paar. Heisst also ich könnte komplett die Mamabloggerin Schiene fahren. Von Themen wie Schwangerschaft, Babies, Kleinkindern, Breiherstellung, Zahnen, Pflege, Basteln, Reisen mit Kindern, KiTa (gute und sehr schlechte Erfahrungen), Arbeiten trotz Kinder, Mittagstisch, Kindergarten, Primarschule, wenn die Kids Probleme mit Mitschülern haben, und, und, und. Ich sags Euch, alles schon erlebt und ich habe definitiv eine Meinung zu allen Themen.

 

Ah ja, Ehefrau bin ich ja auch noch...

 

Dann gibt es auch noch unseren Online Shop für Kinderklamotten der noch nicht mal ein Jahr alt ist. Hier könnte ich als Mumpreneur über die zündende Idee, das Konzept, Lieferanten, Kunden, Probleme beim Start-up, Finanzierung, Werbung, Social Media und tausend weitere Themen schreiben. Naheliegend wäre dann selbstverständlich auch Mini Fashion und Lifestyle… als Mama und als Mumpreneur.

 

Schminke und Pflegeprodukte… ja klar, bin ja schliesslich auch ein Mädchen. Dann hab ich auch noch zwei Mini Mäuse zu Hause welche, was Frauenthemen angeht, so richtig in den Startlöchern hocken.

 

Hausbau, Einrichtung… auch hier wär ich dabei. Haus haben wir gebaut, eingerichtet haben wir es auch… aber hat nicht jeder Erwachsener in unseren Breitengraden schon mal eine „Habitat“ wohnlich gemacht?

 

Ich muss ehrlich gestehen, ich habe glaube ich keinen wirklichen Bock drauf mich auf irgendeine Richtung zu beschränken. Mit 37… OK in ein paar Tagen 38 Jahren, hat Frau halt schon ein paar Sachen erlebt. Wie heisst es in dem einen Song? Ich bin eine Zicke, eine Liebhaberin, ein Kind, eine Mutter, eine Sünderin, eine Engel…. Ja Baby genauso ist es. All das bin ich und das sogar jeden Tag!

Nee, nix mit gespaltener Persönlichkeit. Man nennt das Multitasking. Ich denke ganz viele von Euch da draussen, können genauso ein Lied davon singen ;-)

 

„At the end of the day“ – bin ich einfach nur Desiree, oder Des oder halt Daisy. Seht ihr, ich kann mich nicht mal beim Namen einschränken!

 

Ich denke ich werde Euch einfach ein paarmal im Jahr mit Themen „beglücken“ welche mir gerade unter den Nägeln brennen. Ich hoffe Ihr habt Spass dabei und freu mich riesig auf Euer Feedback.

 

xoxo - Des

Write a comment

Comments: 3
  • #1

    Diana (Thursday, 16 February 2017 15:12)

    Hi Des!

    Finde deinen Blog super! So wie ich dich kenne, findest du immer ein Thema :-) Einfach mal anfangen...
    Weiter so!
    Liebi Griessli

  • #2

    Romena (Monday, 02 September 2019 13:53)

    Hallo Des!
    Warum die name D nada?
    Grüsse

  • #3

    Des (Monday, 02 September 2019 14:44)

    Hi Romena - gute Frage :-)
    Désirée - das bin ich (die Mama)
    nahla - ist meine Tochter
    diego - mein Sohn
    anadea - meine älteste Tochter
    Angelo - mein Mann (der Papa)
    D'n.a.d.A sind also unsere Initialen. Die Eltern Gross aussen und die Kleinen in der Mitte :-)
    Liebe Grüsse und danke fürs Nachfragen!